deutsch | english

Biography

Marie-Theres Härtel ist 1983 als Steirerin zur Welt gekommen, blieb zunächst  dort und erlernte Jodeln, Juchazn und zu guter letzt das Schreiben.

An der Sporthauptschule Deutschfeistritz startete sie ihre unvorhergesehene Sportkarriere und trainierte vier Jahre lang den Lauf über 1000, 2000 und 5000 Meter, und Fußball.

Sie wechselte an das Musikgymnasium und begann währenddessen Bratsche in Graz zu studieren.

Sie spielte Sinfonien, Kammermusikwerke aller Stilepochen, Jazzstandards, Balladen, sowie einige Rock und Popnummern, als auch Jodler und Landler auf den Straßen, auf Bühnen und in Hallen von Kairo, Oslo, München, Kitzbühl, Graz, Wien, Rom, Caracas, Stockholm, Kopenhagen, in der Schweiz, Slowakei, in Irland, England, Rumänien, Ungarn, Malta, Portugal und Johnsbach.

Sie besitzt eine Ukulele.
Sie lehnte das Angebot als Klarinettistin nach Mallorca zu fliegen ab.
Sie bewarb sich für eine Professur für Volksmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München - das Verfahren wurde ohne Ergebnis beendet.
Sie spielte einst mit Lew Soloff im Cafe Europa.
Sie glaubt an das Universum.
Ihr einziger und bester Schwegelstudent hat den Newcomerpreis 2009 gewonnen.
Sie wollte die Aufnahmeprüfung für Jazzposaune in Wien gewinnen.
Sie flog für drei Tage nach Mumbai um in einem Bollywoodfilm mitzuspielen.
Sie fuhr ein Feuerwehrauto mit einer ganzen Besatzung Feuerwehrmännern in ???
Sie „spielte Volkstanzen“ auf der Harmonika, erstmals am 15. Mai 2009.
Sie liebt ihren eigenen Tanzstil.

Sie liebt die Musik und die Liebe!

Thanks to: Martin Hornstein, Angeliak Schwab, Bobby McFerrin, Gertrud Weinmeister, Zwanzger Ferdl, Franz Zöhrer, Klaus Johns, …